Impressionen aus unserem Haus

Die rechtlichen Grundlagen unserer Arbeit

Eingliederungshilfe gem. §§ 53 ff SGB XII

Frauen, die durch Behinderung nicht fähig sind am Leben in der  Gesellschaft teil zu nehmen oder die von Behinderung bedroht sind, erhalten Leistungen der Eingliederungshilfe. Art und Umfang der Hilfe richten sich nach der Schwere der Behinderung. 

Durch die Hilfe soll eine drohende Behinderung verhütet oder eine Behinderung und deren Folgen, beseitigt oder gemindert werden, das Leben in der Gemeinschaft soll ermöglicht und erleichtert und eine angemessene (Beruf-)Tätigkeit erzielt werden.

Wohnungslosenhilfe gem. § 67 SGB XII

Frauen, die aus eigener Kraft nicht fähig sind, ihre besonderen Lebensverhältnisse, welche mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, zu überwinden, erhalten Wohnungslosenhilfe. Durch die Hilfe sollen die Schwierigkeiten abgewendet, beseitigt, gemildert und Verschlimmerung verhütet werden.  Das vorrangige Ziel der Beratung und persönlichen Betreuung ist es, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und eine eigene Wohnung zu finden.